Visualisierung virtueller Welten

ENTWICKLUNG und  FORSCHUNG in den Bereichen Visualisierung und virtuelle Welten

Die Entwicklung von virtuellen Welten ist eine interdisziplinäre Aufgabe, in der Erkenntnisse und Methoden aus verschiedenen wissenschaftlichen und künstlerischen Disziplinen wie Computergrafik und Animation, künstlicher Intelligenz, Soziologie und Psychologie sowie Informatik im Allgemeinen miteinander kombiniert werden.

Es gilt zu erforschen wie sich die eine modellierte Echtzeitumgebung von der Wahrnehmung physikalischer Realität unterscheidet, um Wege zu finden eine möglichst realitätsnahe Umgebung zu schaffen. Im Einzelnen geht es darum unter Berücksichtigung verschiedener ganz praktischer-gestalterischer Aspekte, wie der Einflüsse von Perspektive und Atmosphäre, aber auch medienpsychologischer Überlegungen, wie der Erzeugung von Spannung und Emotionen, konsistente und überzeugende Räume und Objekte zu schaffen.

Darüber hinaus soll eruiert werden, welches Anzeigemedium sich am besten für welche Art der Präsentation eignet. Wann beispielsweise Beamer und Leinwand, wann 3D-Brille, wann hängende Anzeige-Panels, wann stehende Terminals. Damit unmittelbar im Zusammmenhang stehen Fragen nach den Möglichkeiten der Anwendungssteuerung: Touchpad, Maus, „WII-Joystick“ oder ganz anderes

Advertisements

Ein Kommentar zu „Visualisierung virtueller Welten

  1. Danke für den interessanten Beitrag. ich fragte mich noch: Hast du denn eine Intuition dazu, „wann Beamer und Leinwand, wann 3D-Brille, wann hängende Anzeige-Panels, wann stehende Terminals“? (umweltpsychologie.net)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s